Freitag, 24. Juni 2016
Kleine Ausnahme
manchmal sind dinge so entzückend, dass man sie einfach teilen muss. zum beispiel dies hier:

18 uhr, der anrufbeantworter des jobtelefons ist besprochen. ich höre nach.

"guten tag, hier spricht jonathan herzbruch. ich möchte auf dem kindle minecraft spielen, das hat mein vater mir erlaubt. wir wissen aber nicht wo der kindle ist. deshalb: mama, wenn du weißt, wo der kindle ist, ruf mich bitte an. wenn du nicht weißt, wo der kindle ist, ruf mich bitte auch an. wenn du weißt, wo der kindle ist, dann sag uns bitte, wo er ist, wenn du nicht weißt, wo der kindle ist, dann sag bitte, dass du nicht weißt wo der kindle ist. vielen dank, tschüss."

der hausinterne pressesprecher, der seit wochen versucht, ein gespräch mit mir zu transkribieren und die gesprächsfetzen in eine sinnvolle reihenfolge zu bringen, war entzückt. das nächste mal fragen sie ona, der ist so schön strukturiert.

... link (3 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 21. Februar 2016
7!

... link (7 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 18. Februar 2016
Die Polizei soll ja auch mal Spaß haben
erstmals seit immer sind der mann und ich wegen der gleichen sache krankgeschrieben. es begann mit einer schnupfnase beim kind, welches mir ein schnodderiges taschentuch in die jackentasche steckte, dann musste ich niesen, vergriff mich und benutzte dummerweise das falsche taschentuch, den rest können sie sich denken. beide fieber, ich noch mittelohr mit antibiotikum, beide zuhause. das heißt übrigens, dass wir beide den ganzen tag arbeiten, gerne diktieren (ich) und telefonieren (er). ona ist übrigens topfit und die nase schon lang vergessen.

heute hatten wir um 12 uhr einen gemeinsamen termin, zu dem wir keinesfalls zu spät kommen durften. arzt nämlich, sehr beschäftigt. pünktlich um 10 uhr wies ich den mann in das zeitmanagement ein (ich selbst gehe um 10.45h duschen, um allerspätestens 11.30h sitzen wir im auto), dann telefonierte der mann und ich diktierte im nebenraum, dann erinnerte ich wieder, ab 10.30h erhöhte ich die taktung, doch ich konnte kein bestreben seinerseits erkennen, duschen zu gehen. um 11.25h kündigte ich an, in 5 minuten im auto zu sitzen, und dann um 11.29h guckte ich ins bad, wo der nackte mann stand und sich anschickte, seine haare demnächst zu waschen. ich fuhr dann mal los.

30 sekunden später fuhr ich über eine brücke, hinter der eine geschwindigkeitskontrolle stattfand, und bezahlte 25 euro. dann folgender dialog:

polizist: "so frau herzbruch, hier ihre ec karte. vielen dank und gute fahrt noch."

herzbruch: "in 5 minuten kommt mein mann, herr herzbruch. der hat es auch eilig. bestellen sie ihm einen schönen gruß, er kommt zu spät zum termin."

ich kam natürlich genau pünktlich, herr herzbruch kam 10 minuten zu spät und bestellte schöne grüße zurück, die herren von der polizei hätten sich gut amüsiert, als er seinen führerschein zeigte.

und nein, sie müssen nicht fragen, warum ich ihn nicht gewarnt habe. er ging ja nicht ans telefon, er hatte es ja eilig.

... link (5 Kommentare)   ... comment