Montag, 4. August 2014
Im Herzen bin ich Senior
zuhause ist es doch am schönsten.

wenn man gen süden in urlaub fahren möchte, oder aus dem urlaub wieder nach düsseldorf, dann kommt man ja leider gottes an köln kaum vorbei. schlimm. diese autobahnen in köln.

und wenn man urlaub an der mosel macht, dann ist man ja quasi allein unter senioren. ich habe da lange drüber nachgedacht und kam zu folgender einsicht: senioren wünschen sich komfort, ein persönliches, kleines hotel, in dem man sich bei bedarf mit allen familienmitgliedern über das wetter austauschen kann, die sehr höflich und auch reinlich sind, sie wollen einen hübschen ausblick und das gefühl, es sehe hier viel hübscher aus als zuhause, und vor allem wollen sie lecker essen und trinken. auf keinen fall wollen sie ein reges nachtleben, das stört im zweifelsfall nur. sie brauchen auch keine bushaltestellen. und jetzt die einsicht:

wenn ich mit meinem mann und meinem fünfjährigen kind urlaub mache, dann habe ich die genau gleichen bedarfe wie senioren. ich möchte ein sauberes, nettes, kleines familienhotel, in dem das kind einfach rumlaufen und machen kann, was es will, ich möchte einen hübschen ausblick haben, damit ich auf der terrasse, wenn ich einen wutanfall eines komplett übermüdeten kindes aussitze, auch was zu gucken habe, ich möchte vor allem gut essen, dinge, die andere zubereiten, die ich nicht kann, spülen muss man ja auch nicht, und das ist ja der einzige spaß, denn nachtleben ist mit kind im zimmer ja ausgeschlossen. bushaltestellen brauche ich auf keinen fall, sonst will der mann am ende noch busfahren, wo doch auto so viel bequemer ist, und wenn ich schon 10 km durch schluchten klettern muss, dann will ich wenigstens im auto colatrinkend wieder ins hotel gefahren werden. im herzen bin ich senior.

das einzige, wo ich mich vom senior unterscheide, ist der kaffee. ich bin ja so die generation, die mit filterkaffee und "den cappuccino mit sahne?" aufgewachsen ist und dann plötzlich mithilfe von echten italienern und starbucks auf eine ganz neue kaffeekultur geeicht wurde. der weg zurück ist schwer, das habe ich die letzten tage gelernt. kaffee im kännchen, das ist nicht mehr meine generation. kaffee im kännchen typisiert senioren. nicht im herzen. im mund.

... comment

 
kaffee im kännchen typisiert senioren. nicht im herzen. im mund.

Da sagen Sie was.

Wobei, mit Schtabux hab ichs ja irgendwie auch nicht so, eher werd ich noch mit irgendwelchen kompliziert klingenden, aber doch recht wohlschmeckenden Ösi-Plörren warm.

Aber ansonsten bin ich, was die Grundbedürfnisse im Urlaub angeht, durchaus bei Ihnen. Und ich schäme mich meiner Vergreisungstendenzen nicht.

... link  

 
ich schäme mich auch schon lange nicht mehr. mit dem einzug in das haus mit der akkuraten hecke habe ich alle verspießerungsscham abgelegt. ich bin auf direktem wege hin zur partner-bicolor-funktionsjacke, und das akzeptiere ich.

und ja, starbucks, das war ende der 90er natürlich schon der letzte schrei, aber schon seit langem weiß auch ich, dass leckerer kaffee was anderes ist. und auch in der zeit in den usa - insgesamt kommen da rund 2 jahre zusammen - habe ich nur ein einziges mal bei starbucks kaffee geholt, und das war in new york, da musste man hin, da der laden berühmt war (der erste starbucks, der direkt gegenüber eines starbucks eröffnet hatte). guter kaffee geht anders, wenngleich es ja immer wieder ein erlebnis ist (dazu muss es aber nicht besagte kette sein), zu beobachten, wie eine horde von menschen dinge bestellt wie "grande low fat decaf latte extra shot".

... link  

 
oder...;-)

... link  


... comment
 
Da sind Sie doch prima weggekommen! Es hätte auch "unter Kegelbrüdern" enden können... an der Mosel... ;o)


Achso, Kaffee Hag im Kännchen, wollten Sie bestimmt sagen.

... link  

 
caro kaffee. der mit dem korn drauf. und es gab natürlich im hotel auch eine bundeskegelbahn.

... link  

 
Ich hab ja mal so einen Erholungsurlaub gemacht, in
der Zone. Da bin ich nur aufgestanden, um mich mit Gin Tonic zu versorgen, der Malaria wegen, und um den Liegestuhl in den Schatten des Bäumchens zu rücken...

... link  

 
fahrt doch das nächste mal mit uns, bitte. wenn der mann dann durch irgendwelche klamms hangeln will, kann ich sagen, dass ich auf den kleinen prieditis aufpassen muss. den kann man doch nicht den ganzen tag allein im hotel lassen.

... link  

 
Klamm? Hangeln? Kenn ich...

... link  


... comment